07021 866 8293 hallo@schatzentdecker.de

Mit Freude und deshalb leichter lernen – wer wünscht sich das nicht? Und damit auch gleichzeitig erfolgreicher sein? Das klingt doch fast zu schön, um wahr zu sein, oder? Aber die gute Nachricht lautet: Es funktioniert! Völlig unabhängig davon, wie gut dein Kind aktuell in der Schule ist. Jeder kann noch ein Stückchen mehr aus sich heraus holen und sich das Lernen leichter machen.

Übrigens ist das Lernen auch eines der häufigsten Themen, mit den Eltern mit ihren Kindern zu mir in die Coachingpraxis kommen. Und bei allen hat die Ergänzung der Komponente „HERZ“ und damit die Freude am Lernen eine deutliche Verbesserung gebracht.

 

Lernprobleme tauchen bei jedem Kind auf

 

Manchmal nur sporadisch oder fachabhängig, aber manchmal manifestieren sich ungute Lerngewohnheiten und werden zu einem dauerhaften Problem. Solche Schüler sind durch den dauerhaften Lernstress in ihrer kindlichen Entwicklung beeinträchtigt und können einen solchen Missmut gegen die Schule aufbauen, dass jeglicher Lernwille untergraben wird.

In manchen Familien spielen sich deshalb tägliche Hausaufgabendramen ab: stundenlanges Sitzen vor Zahlenreihen und Buchstabenkolonnen. Nachlassende Konzentration und mangelnde Aufnahmefähigkeit. Viel Frust auf Seiten der Kinder und der Eltern. Häufig führt das aber dazu, dass man das Kind noch mehr lernen lässt und die Zügel straffer zieht. Oft meint man, das Gehirn könne wie ein Muskel einfach trainiert werden. Aber das ist falsch und bringt in der Regel nicht den gewünschten Erfolg. Es verschlimmert eher den Stress. Vor allem entsteht Hilflosigkeit: Wir haben so viel gelernt und alles probiert! Was sollen wir denn jetzt noch tun?

 

Die Lösung: reaktiviert die Freude am Lernen

 

Die neue Forschung und ich haben darauf eine eher ungewöhnliche Antwort: Investiere nicht in die Quantität des Lernens, sondern ändere etwas an der Qualität und spare dadurch sogar noch Zeit für die angenehmeren Dinge des Lebens. Und das funktioniert, indem ihr die Freude deines Kindes am Lernen wieder aktiviert. Denn sie ist da, weil sie eine der Grundvoraussetzungen für unsere persönliche Weiterentwicklung ist. Sie ist in uns angelegt. Leider geht sie uns im Laufe des Lebens verloren. Und zwar gerade dann, wenn wir sie am Dringendsten brauchen: in der Schulzeit. Erinnerst du dich noch, mit welcher Begeisterung dein Kind laufen gelernt hat? Und wie aufgeregt es war, als es in die Schule kam? Wie gerne es lernen wollte? Und genau diese Freude ist nun verschüttet und muss nur reaktiviert werden.

Denn das Lernen hat nicht nur eine mentale Komponente, sondern auch eine physische und vor allem emotionale. Damit meine ich das Zusammenspiel von Gehirn und Körper, das Lernen mit allen Sinnen und beiden Gehirnhälften. Hinzu kommen die emotionalen Komponenten wie ein gesundes Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten, eine positive Einstellung zum Lernen, Gelassenheit in Prüfungssituationen und Selbstverantwortung für den eigenen Lernprozess mit alle seinen Ergebnissen.

In unserer heutigen Gesellschaft und gerade in der Schule wird aber die mentale Komponente extrem belastet und die anderen komplett vernachlässigt. Leider! Kombiniert man diese wieder miteinander entstehen ganz neue und wunderbare Möglichkeiten des Lernens.

 

Was du tun kannst

 

„Puh,“ magst du dir jetzt vielleicht denken.  „Das klingt ja logisch und total gut, aber auch nach sehr viel Arbeit. Was kann ich tun, damit mein Kind leichter lernen kann und mit weniger Zeitaufwand erfolgreicher wird?“freude am lernen

 

Ich zeige dir verschiedene Möglichkeiten, wie du dein Kind unterstützen kannst. Diese habe ich in meinem eBook „Lernen mit Herz und Verstand“ kurz und übersichtlich für dich zusammen gefasst.

Erfahre, was du tun kannst!

Oder doch gleich richtig loslegen!

 

Eine weitere Möglichkeit ist mein gleichnamiger Onlinekurs „Lernen mit Herz und Verstand“. Dieser richtet sich an Eltern und zeigt dir ein Fülle von Möglichkeiten, wie du dein Kind unterstützen kannst, Körper und Gefühl in den Lernprozess zu integrieren. Und zwar auf folgenden Ebenen:

  • bei der Lernplanung und Zielfestlegung
  • bei der Strukturierung des Lernstoffs und der Auswahl der passenden Lerntechniken
  • wie man Herz und Verstand motiviert
  • zur Steigerung der Konzentration
  • und zur Stärkung des Selbstbewusstseins und der Eigenverantwortung

Der Kurs umfasst Videos mit Anleitungen, Transfer- und Arbeitsblättern, die dich dabei unterstützen, für dein Kind die passenden Methoden auszuwählen. Alle Methoden und Vorgehensweisen sind erprobte Rezepte aus meiner Coachingpraxis. Der Kurs macht dich fit, dein Kind kompetent auf dem Weg zum leichten und erfolgreichen Lernen zu begleiten. Weckt gemeinsam wieder die Lernfreude!

Informationen zum Kurs und den Buchungslink findest du hier:

 

Lernen mit Herz und Verstand

Übrigens gibt es den Kurs zur Zeit für nur 68EUR mit Geld-Zurück-Garantie.

Bei dem Preis kannst du nur profitieren. Probiers aus!

 

Kindern Grenzen setzen - das ist manchmal eine echte Herausforderung. Grenzen
Wie sieht dein Familienalltag aus? Eher ruhig oder
Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein neues kündigt sich an. Überall leuchten Kerzen