07021 866 8293 hallo@schatzentdecker.de

Achtsamkeit für Mütter ist ein großes Wort und seit einiger Zeit in aller Munde. Und wenn wir es hören, bejahen wir fast automatisch, dass wir mit uns und unseren Mitmenschen achtsam umgehen.

Aber ist das wirklich so? Gerade wir Mütter nehmen unheimlich viel Rücksicht auf unsere Kinder, unsere Familie und überhaupt unser Umfeld. Und vergessen dabei sehr oft die Hauptperson:

 

Uns selbst!

 

Achtsamkeit als Mutter: Viele sind davon sehr weit entfernt. Ich nehme mich da selbst nicht aus. Ständig stellen wir die Bedürfnisse anderer in den Vordergrund und rennen uns die Hacken ab, weil es so viel zu erledigen gibt. Abends fallen wir müde auf das Sofa – unfähig, noch etwas Sinnvolleres zu tun, als fernzusehen. Wir sind Mütter und es ist unser Job dafür zu sorgen, dass unsere Kinder geborgen groß werden und der Familienalltag rund läuft. Meinen wir jedenfalls und vergessen dabei unsere eigenen Wünsche und Bedürfnisse. Wenn wir richtig gut sind, schaffen wir es sogar, diese so weit zu unterdrücken, dass wir sie gar nicht mehr spüren. Und wir denken:

 

Puh, Glück gehabt, dieses lästige Bedürfnis, für das ich gar keine Zeit habe, ist endlich weg.

 

Aber denkste, es ist noch da. Nur weil wir es nicht mehr spüren, ist es nicht verschwunden. Im Gegenteil. Es weilt im Untergrund und schläft dort nicht. Es arbeitet weiter. Und gerade weil wir es nicht bemerken, kann es sich Wege schaffen, die nicht gut für uns sind. Und sei dir sicher, das Bedürfnis wird eines Tages wieder hervor kommen: als schlechte Laune, Streitbarkeit, Druck oder Stress. Es kann viele Formen annehmen und das macht es uns so schwer zu erkennen, was es ursprünglich eigentlich war. Und allerspätestens dann haben wir ein Problem, das sich nicht so schnell lösen lässt.

 

Also, liebe Mama, mach dich heute auf den Weg und schenke dir selbst mehr Achtsamkeit. Achte auf dich und deine Bedürfnisse und nimm sie ernst. Nicht alle Dinge wirst du sofort umsetzen können. Fang klein an und mach das, was du kannst und es wird dir gut tun.

 

Und hier erfährst du, was passiert, wenn du auf dich selbst mehr achtest (ACHTUNG: Es ist sehr wahrscheinlich, dass du danach damit tatsächlich anfängst!):

 

1. Du bist für deine Träume und Bedürfnisse selbst verantwortlich

Und kein Anderer! Wie oft machen wir unser Glück von dem Verhalten anderer abhängig? Es wird auch keiner um die Ecke kommen (und schon gar kein Prinz auf einem weißen Pferd) und dir deine Wünsche von den Augen ablesen. Erfülle sie dir selbst und kommuniziere sie klar.

 

2. Du wirst deine eigenen Glücksmomente erleben

Und zwar solche, wie nur du sie dir schaffen kannst. Öffne deinen Blick für die Kleinigkeiten des Alltags und halte inne, wenn die Sonne dir ins Gesicht scheint und dich wärmt. Nimm dir bewusst Zeit, Erfolge zu geniessen und schaffe dir Momente, in denen dein Geist zur Ruhe kommen kann.

 

3. Man wird es dir ansehen

Wenn du achtsamer mit dir selbst umgehst, wird sich das auf deine innere Einstellung und dein Erscheinungsbild auswirken. Du wirst dein Glück ausstrahlen. Auch Dankbarkeit, Ausgeglichenheit und eigene Wertschätzung werden andere mit der Zeit an dir erkennen.

 

4. Dein Umfeld profitiert davon

Ha, das ist doch cool! Da schlägst du doch glatt zwei Fliegen mit einer Klappe. Du tust etwas für dich und diese Veränderung wirkt sich natürlich auch auf die aus, die du primär im Blick hattest. Also alles gut, keiner wird leiden oder weniger Aufmerksamkeit erhalten.

 

5. Du meisterst deinen anstrengenden Alltag viel leichter

Da du mehr auf dich achtest und dir Ruhephasen gönnst, wenn du sie brauchst, wirst du automatisch gelassener im Alltag. Stress und die täglichen Herausforderungen machen dir nicht mehr so viel aus und belasten dich nicht zusätzlich. Dein Stresslevel sinkt.

 

6. Es ist dir egal, was andere denken

Ja, das ist tatsächlich so. Wenn du durch mehr Achtsamkeit für dich selbst näher bei dir bist, bist du auch weniger abhängig von der Meinung anderer. Du fühlst dich wohl mit dir selbst. Ist das nicht toll?

 

7. Du lebst dein Leben und nicht das von anderen

Allen voran das Leben deiner Kinder und deines Mannes. Überlege mal: Wie viele Mütter kennst du, dir ihr eigenes Leben komplett zurückstellen und überhaupt nicht mehr leben? Nur noch für Kinder, Mann, Haushalt und Job existieren? Mir ging es eine ganze Weile auch so. Und das war nicht gut. Weder für mich, noch für meine Familie. Es bringt also nichts, sich selbst zu vergessen und sich zwischen den Bedürfnissen anderer aufzureiben. GAR NICHTS! Also, achte auf dich und dein Bedürfnisse. Hüte sie wie einen Schatz und hege und pflege sie. Sie sind dein Wegweiser in DEIN Leben.

8. Und: die Möglichkeiten sind unendlich

So, die voran gegangenen Gründe haben dich überzeugt und du willst loslegen? Ja, dann will ich dich nicht aufhalten. Denn das Tolle ist: Wenn du erst einmal angefangen hast, auf dich selbst zu achten, wirst du gar nicht mehr damit aufhören können. Du wirst merken, dass es deinem gesamten Umfeld gut tut. Und noch mehr: Nach oben sind die Möglichkeiten unendlich!

Ich wünsche dir von ganzem Herzen irrsinnig viel Freude beim Entdecken deiner eigenen Schätze! Wenn du magst, teile doch deine Erfahrungen in den Kommentaren.

 

Über Simone: die Schatzentdeckerin

Mein Spezialgebiet ist es, Mütter in ihre innere Stärke zu bringen, damit sie ihr Leben frei und selbstbestimmt im Einklang mit sich selbst und der Familie leben können. Das habe ich für mich online-coaching für mütterselbst vor einiger Zeit entdeckt und habe zusätzliche viele Werkzeuge zur Verfügung, damit du das auch für dich umsetzen kannst. Deshalb kann ich meine Klientinnen auf diesem Weg so gut begleiten.

Falls du gerne von mir unterstützt werden möchtest, schreibe mir oder rufe mich an. Ich beantworte dir sehr gerne deine Fragen und berate dich ganz unverbindlich, welche Form der Zusammenarbeit am besten zu dir passen würde.

Wenn du mehr Infos brauchst, dann schau dich weiter auf der Webseite um. Vielleicht ist ja ein spezielles Coaching für Mütter etwas für dich. Bist du in Kirchheim Teck und Umgebung, dann schau auf der V.I.P Coaching für Mütter Seite vorbei. Wohnst du weiter weg oder möchtest deine Entwicklung gerne im geschützten Rahmen deines Zuhauses anstoßen, dann kann Online-Coaching für Mütter etwas für dich sein. Oder du erfährst ein wenig mehr auf der  Neu Hier? Seite.

 

Deine ureigene Kraft als Mutter, als Frau und natürlich auch als
Entscheidungen haben eine große Klarheit. Wie viele Dinge in deinem Leben
Kindern Grenzen setzen - das ist manchmal eine echte Herausforderung. Grenzen
Wie sieht dein Familienalltag aus? Eher ruhig oder