Über mich

Herzlich Willkommen!

Simone MäkeläIch bin Simone Mäkelä und verhelfe dir zu „mehr ICH“ im Familienalltag

Wir haben ein paar Dinge gemeinsam: Wir sind beide Eltern, lieben unsere Kinder und machen uns Tag für Tag Gedanken, wie wir sie am besten in das Erwachsenwerden begleiten. Und natürlich die Startbedingungen optimieren. Die Herausforderungen sind enorm, die Möglichkeiten vielfältig.  Ich finde das ganz schön anstrengend und manchmal überfordert es mich auch ein Stück weit. Deshalb habe ich mich auf gemacht und für mich einen Weg durch den Alltagsdschungel gefunden.

 

Meine Leitfragen lauteten:

  • Wie schaffe ich es, meinem Kind den Raum zu schaffen, den es benötigt, um sich selbst auszuprobieren, zu erfahren und innerlich stark zu werden?
  • Und wie schaffe ich es, dabei mich und meine eigenen Bedürfnisse auch zu integrieren?

 

Wie es mir ergangen ist

Ich liebe meine Kinder. Und heute kann ich das auch ganz bewusst wahrnehmen und genießen. Das war allerdings nicht immer so. Lange Zeit hatte ich das Gefühl, dass meine Kinder mir im Weg stehen und mich daran hindern, mein eigenes Leben zu leben. Statt meine eigenen Wünsche und Ideen umzusetzen, war ich damit beschäftigt, mir über irgendwelche Dinge Sorgen zu machen, Termine für meine Kinder wahrzunehmen und die Wohnung zu putzen. Wollte ich mich mal für 5 Minuten hinsetzen, kam einer und wollte etwas. Ich hatte das Gefühl, den ganzen Tag zu wirbeln und nichts auf die Reihe zu bekommen. Mal ganz ehrlich: Drei Mal am Tag den Tisch wischen, weil nach jedem Essen etwas liegen bleibt? Wie ätzend ist das denn? Den Frust bekam dann abends mein Mann ab und ich bin todmüde ins Bett gefallen. Damit ich ausgeruht in den nächsten Tag starten konnte … der ja genauso aussah, wie der vorherige. Und  gearbeitet habe ich ja auch noch. Dieser Stress sogar die Arbeitszeit an feste Zeiten – nämlich die Kinderbetreuungszeiten – anpassen zu müssen, war für mich enorm. Jeder Stau am Morgen machte mich nervös, da meine Arbeitszeit wirklich haargenau zu den Betreuungszeiten passte. Und an ein krankes Kind gar nicht zu denken. Da war einfach nicht viel Spielraum. Ich fühlte mich nur halb im Job und leider auch nur halb bei den Kindern.

 

Raus aus dem Hamsterrad

Naja, dachte ich mir, andere Mütter machen es doch genauso. Und die scheint es gar nicht zu stören. Warum geht es eigentlich nur mir so? Warum bin ich die Einzige, der die Kinder manchmal auf die Nerven gehen und mich so fordern, dass sie mich überfordern? Dass meine Geduld nicht reicht? Ich dachte wirklich, dass das ist nur bei mir so ist. Also habe ich weiter gemacht. Bis eines Tages ein Ereignis mein Hamsterrad gestoppt hat: In meiner Firma ist etwas vorgefallen, was mich dazu veranlasst hat, umgehend zu kündigen. Was für eine Entscheidung! Damals erschien sie mir riesig. Heute weiß ich, dass ich diesen Anstoß von außen gebraucht habe. Ich hatte nichts in Aussicht, außer einer dreimonatigen Sperre beim Arbeitsamt. Das einzige was ich hatte, war das Wissen, dass ich bisher immer wieder auf meine Füße gefallen bin – egal, was passiert ist. Trotzdem waren da echte Existenzängste: Was ist, wenn ich doch nichts mehr finde? Wenn ich meinen finanziellen Teil zum Familieneinkommen nicht mehr beitragen kann (obwohl ich das gar nicht musste – das war nur meine eigene Vorstellung)? Was ist mit meiner Rente? Bin ich überhaupt etwas wert?

Und weißt Du, was dann passiert ist? Ich bin gefallen – und das sehr weich. Meine Familie hat mich mit ihrer Liebe aufgefangen und plötzlich wurde mir bewusst, wie wichtig sie mir doch ist und wie viel Wert meine drei Jungs (mein Mann und meine beiden Söhne) für mich haben. Sie sind unbezahlbar. Ich bin nicht ins Bodenlose gefallen und heute bin ich sehr glücklich. Das habe ich meiner Familie zu verdanken. Sie hat mich aufgefangen – bedingungslos!

 

Da war sie wieder: die Liebe zu meiner Familie – stärker denn je

Wie konnte ich das nur vergessen? Der Stress hatte einfach alles überlagert. Schnell war dann für mich klar, dass ich mit dieser wichtigen Erkenntnis nicht wieder in dieses Jobhamsterrad zurück wollte. Schon länger hatte ich mich mit dem Gedanken getragen, mich selbständig zu machen und hatte bereits in Weiterbildungen und Konzept Zeit und Geld investiert. Ich habe die Gelegenheit einfach genutzt und als Bootstrapperin (Gründung ohne Kapital) einen Kaltstart hingelegt. Meine Gründung sollte etwas mit meinen Werten zu tun haben – und das ist nun mal die Familie an erster Stelle – und ich habe mich mit Blicköffner Coaching als Coach für Schüler selbständig gemacht.

 

Für dich und alle anderen Eltern der Welt

Über die Zeit habe ich allerdings gemerkt, dass die Arbeit mit Schülern zwar eine sehr schöne und sinn-hafte Aufgabe ist, aber bei Weitem nicht ausreicht. Ich habe erlebt, dass Eltern ebenso Unterstützung benötigen. Wir Eltern ebnen den Weg für unsere Kinder. Je kleiner sie sind, desto mehr Einfluss haben wir. Direkt und indirekt. Bewusst und vor allem unbewusst. Ob wir wollen oder nicht. Deshalb ist es so wichtig, dass wir Eltern uns reflektieren und unseren Kindern möglichst viel bewusst mit auf den Weg geben. Reflexion ist ein Teil, Wissen ein anderer wichtiger Punkt. Und genau deshalb habe ich die „Schatzentdecker“ ins Leben gerufen: Ich möchte dich und alle anderen Eltern mit dieser Seite inspirieren. Ich möchte dir Anregungen mit auf den Weg geben und dich zum Denken anregen. Ich möchte dir relevantes Wissen an die Hand geben.  Damit du stärker wirst und dein Kind in sein Leben begleiten kannst. Entdecke seine Schätze und lebt einen schönen Alltag zusammen. Wir haben nur eine Familie – und die lieben wir doch!

 

Zum Schluss: die Formalien

Meine Coach Ausbildung bei Kröber Kommunikation ist von führenden Verbänden DVCT und ECA anerkannt und zertifiziert. Zertifiziert bin ich ebenfalls als NLP Practitioner durch den DVNLP und als Trainerin für das persolog® Persönlichkeitsmodell. Trainerseminare habe ich unter Anderem bei Ralf Zunker und Stefan Landsiedel genießen dürfen.

 

Glaubst du, das du hier richtig bist?

Fein, dann trage dich in meinen Newsletter ein, damit du keine Infos mehr verpasst!

Gratis Praxisleitfaden

Schaffe Ruhe für dich im Familienalltag
* erforderlich


Newsletter abonnieren

Mein Newsletter gibt dir Impulse, um in deine Kraft zu finden

* erforderlich

Fan werden!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du diese Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

schließen